71 Prozent der Deutschen nutzen Messenger-Dienste

SMS wird noch genutzt aber häufig von WhatsApp und Co. verdrängt

Themen: Technologie

Früher hatte unser Telefon ein Kabel und eine Wählscheibe. Dann kam das Mobiltelefon – und heute bewegen wir uns zwischen Online-Telefonie und WhatsApp-Nachrichten. Sieben von zehn Deutschen nutzen inzwischen Messenger-Dienste.

Die Fakten:

  • 97%

    der Deutschen nutzen Festnetz- oder Mobiltelefonie.
  • 71%

    der Deutschen versenden SMS.
  • 71%

    der Deutschen nutzen Messenger-Dienste.
  • 42%

    der Deutschen nutzen Internettelefonie.
  • 84%

    der Deutschen sagen, dass sie früher SMS verschickt haben.
  • 92%

    der Deutschen sagen, dass sie nun eher Messenger-Dienste als die klassische SMS verwenden.
  • 70%

    der Deutschen sagen, dass sie statt Anrufen SMS- und Messenger-Botschaften verschicken.
  • 64%

    der Deutschen sagen, dass sie nun internetbasierte Dienste für Anrufe nutzen, die sie früher über Festnetz- oder Mobiltelefon getätigt haben.

Jetzt einfach teilen

Über diese Umfrage

WIK

1027

YouGov

Gesamtbevölkerung Deutschlands

DE

ab 18 Jahren

www.hs-fresenius.de

Online-Panel

30.11.2015 - 07.12.2015

-

Schon gewusst?

Umfragen per CATI geben dem Marktforschungsunternehmen die Möglichkeit, die Zielgruppe möglichst breit zu erreichen – telefonisch per Festnetz und Mobilfunk. CATI, das steht für Computer Assisted Telephone Interview. Immer dann, wenn jemand bei uns zu Hause anruft und fragt, ob wir Zeit für eine Umfrage haben, handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine CATI Maßnahme. Der Interviewer stellt aus dem Callcenter die Fragen und erfasst die Antworten in einem Computersystem. Heute sind die Systeme so ausgelegt, dass Interviews auch unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden können. Dies ist gerade bei längeren Interviews von Vorteil, wenn der Gesprächspartner im Gespräch unterbrochen wird, generell aber bereit ist, ein Interview zu Ende zu führen.