85 Prozent der Deutschen wünschen sich mehr Zuwendung in der Pflege

Zweifel an der Qualität von Pflegeeinrichtungen

Jeder kann schon morgen Pflege benötigen. Aber durch wen? Die Bundesbürger sind sich da nicht sicher: Sieben von zehn Deutschen gehen davon aus, dass die Qualität von Pflegeeinrichtungen stark variiert.

Die Fakten:

  • 70%

    der Deutschen glauben, dass die Pflegequalität von Einrichtung zu Einrichtung stark variiert.
  • 71%

    von denjenigen, die vermuten, dass häufig erhebliche Mängel in der Qualität professioneller Pflegeangebote vorkommen, machen fehlendes Personal und daraus resultierende Arbeitsüberlastung als Hauptursache für Missstände verantwortlich.
  • 85%

    der Befragten halten es für wichtig, dass in der Pflege mehr Zeit für Zuwendung und Kommunikation da sein sollte.
  • 74%

    der Befragten halten beim Thema Patientenschutz von Pflegebedürftigen die Medikamentensicherheit für besonders wichtig.
  • 63%

    der Befragten halten beim Thema Patientenschutz von Pflegebedürftigen die Hygiene für besonders wichtig.
  • 53%

    der Befragten halten beim Thema Patientenschutz von Pflegebedürftigen das Schmerzmanagement für besonders wichtig.
  • 96%

    der Prozent der Deutschen ist es sehr wichtig ist, im Bedarfsfall verlässliche Informationen über die Qualität von professionellen Pflegeangeboten zu bekommen.

Jetzt einfach teilen

Über diese Umfrage

ZQP

2003

ZQP

Gesamtbevölkerung Deutschlands

DE

ab 18 Jahren

www.zqp.de

-

26.10.2015 - 06.11.2015

-

Schon gewusst?

Umfragen per CATI geben dem Marktforschungsunternehmen die Möglichkeit, die Zielgruppe möglichst breit zu erreichen – telefonisch per Festnetz und Mobilfunk. CATI, das steht für Computer Assisted Telephone Interview. Immer dann, wenn jemand bei uns zu Hause anruft und fragt, ob wir Zeit für eine Umfrage haben, handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine CATI Maßnahme. Der Interviewer stellt aus dem Callcenter die Fragen und erfasst die Antworten in einem Computersystem. Heute sind die Systeme so ausgelegt, dass Interviews auch unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden können. Dies ist gerade bei längeren Interviews von Vorteil, wenn der Gesprächspartner im Gespräch unterbrochen wird, generell aber bereit ist, ein Interview zu Ende zu führen.