31 Prozent sind für andere Techniken statt Passwort

Vor allem die ältere Generation in von Passwörtern genervt

Themen: Technologie

E-Mail-Account, Online-Banking, Social Media-Accounts und und und... An allen Ecken und Enden der Online-Welt benötigen wir Passwörter. Vielen Bundesbürgern ist das einfach zu viel – und ein Drittel der User kann sich auch gut andere Techniken zur Authentifizierung vorstellen – elektronische Fingerabdrücke zum Beispiel.

Die Fakten:

  • 36%

    der Bundesbürger fühlen sich mit der großen Menge an Passwörtern überfordert.
  • 48%

    der über 65-Jährigen sind von der Passwort-Flut genervt.
  • 40%

    der Bundesbürger bevorzugen einfache Passwörter, die man sich leicht merken.
  • 31%

    der Bundesbürger meinen, dass Passwörter durch andere, besser handhabbare Sicherheitsmaßnahmen ersetzt werden sollten.
  • 27%

    der Bundesbürger fehlt es an Informationen über den richtigen Umgang mit Passwörtern.

Jetzt einfach teilen

Über diese Umfrage

Bitkom

1266

Bitkom Research

Gesamtbevölkerung Deutschlands

DE

ab 14 Jahren

www.bitkom.org

-

-

-

Schon gewusst?

Wie in jeder Branche gibt es auch für Marktforschungsinstitute und Sozialforschungsinstitute eine Vereinigung: den Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V. – kurz adm. Seit 1955 ist er in Deutschland aktiv, heute zählen rund 75 Unternehmen zum adm. Nach eigener Aussage des Arbeitskreises erwirtschaften seine Mitgliedsunternehmen rund 80 Prozent des gesamten Umsatzes in der Markt- und Sozialforschung in Deutschland. Besonderen Wert legt der adm auf den Verhaltenskodex, dem sich alle Mitglieder verpflichtet haben: Es geht dabei um die Einhaltung von Berufsgrundsätzen und Standesregeln. Einer dieser Grundsätze ist, dass jede Art von Umfragen streng von Verkaufsgesprächen zu trennen ist. Weitere Detail hier: Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.