59 Prozent der Deutschen finden eine religiöse Erziehung gut

Traditionen

Themen: Gesellschaft

Trotz massenhafter Kirchenaustritte: Fast jeder zweite Bundesbürger ist der Ansicht, dass Religion Heranwachsenden Orientierung und Halt gibt. Sechs von zehn Deutschen sprechen sich für die kirchlichen Sakramente aus.

Die Fakten:

  • 48%

    der Deutschen meinen, dass Glaube und Religion Kindern Orientierung und Halt im Leben geben.
  • 46%

    der Deutschen halten eine religiöse Erziehung für wichtig im Hinblick auf die emotionale Entwicklung von Kindern.
  • 62%

    der Deutschen vertreten die Ansicht, dass Kinder die kirchlichen Sakramente (z.B. Taufe, Kommunion oder Konfirmation) empfangen sollten.
  • 61%

    der Deutschen finden es gut, wenn Kinder ihre Freizeit in kirchlichen Jugendgruppen verbringen.
  • 59%

    der Deutschen meinen, dass den Sprösslingen in der Erziehung der Glaube an Gott vermittelt werden sollte.

Jetzt einfach teilen

Über diese Umfrage

Apotheken Umschau

2151

GfK

Gesamtbevölkerung Deutschlands

DE

-

www.wortundbildverlag.de

-

-

-

Schon gewusst?

Wie in jeder Branche gibt es auch für Marktforschungsinstitute und Sozialforschungsinstitute eine Vereinigung: den Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V. – kurz adm. Seit 1955 ist er in Deutschland aktiv, heute zählen rund 75 Unternehmen zum adm. Nach eigener Aussage des Arbeitskreises erwirtschaften seine Mitgliedsunternehmen rund 80 Prozent des gesamten Umsatzes in der Markt- und Sozialforschung in Deutschland. Besonderen Wert legt der adm auf den Verhaltenskodex, dem sich alle Mitglieder verpflichtet haben: Es geht dabei um die Einhaltung von Berufsgrundsätzen und Standesregeln. Einer dieser Grundsätze ist, dass jede Art von Umfragen streng von Verkaufsgesprächen zu trennen ist. Weitere Detail hier: Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.